Eisenbahnüberführungen erfolgreich verschoben

22. September 2009

In Holzkirchen wurden an den vergangenen Wochenenden (5. / 6. und 12. / 13. September 2009) erfolgreich zwei Eisenbahnüberführungen in ihre endgültige Lage verschoben (siehe auch Artikel aus dem "Holzkirchner Merkur" unten, Bilder rechts ebenfalls aus "Holzkirchner Merkur" entnommen). Die Bauwerke wurden als unten offene Stahlbetonrahmen in Ortbetonbauweise neben dem bestehenden Bahndamm der Bahn-Strecke München - Lenggries bei km 35,742 bzw. der Bahn-Strecke Holzkirchen - Rosenheim bei km 1,562 errichtet. Anschließend erfolgte der 28 m bzw. 46 m weite Querverschub der Bauwerke in ihre endgültige Lage während einer Sperrpause der Bahn.

Dr.-Ing. Walthari Fuchs war vom Eisenbahnbundesamt mit der Prüfung der statisch-konstruktiven Unterlagen beider Bauwerke betraut worden.