Hofbräuhaus Traunstein eröffnet neuen Gär- und Lagerkeller

22. Oktober 2015

Im Hofbräuhaus Traunstein wurde nach zweijähriger Bauzeit der neue Gär- und Lagerkeller feierlich eingeweiht.

Mitten in der Traunsteiner Altstadt an der Mittleren Hofgasse hatte die familiengeführte Brauerei seit Herbst 2013 mit einer Investition von fünf Millionen Euro wesentliche Teile der Bierherstellung neu erbaut. Ausgestattet mit modernster Technik kann das Bier trotzdem handwerklich wie vor 100 Jahren gebraut werden. Das Besondere ist hierbei das Verfahren der Kaltsedimentation, die offene Gärung und die liegende Lagerung. Durch große Öffnungen in den Bottichen können die Brauer den Reifegrad der verschiedenen Biersorten optimal verfolgen und beim Spindeln und Abheben der Gärdecke.

Der Neubau bedient rund 80 Prozent der gesamten Produktion. Die 70 neuen Gärbottiche, Lager- und Hefetanks fassen insgesamt über 16.000 Hektoliter. 2,5 Kilometer Rohrleitungen und 7,5 Kilometer Stromkabel wurden verbaut. Der Energieverbrauch wird um über 30 Prozent reduziert. Dutzende heimische Handwerker haben Tag und Nacht gearbeitet, um den neuen Gär- und Lagerkeller punktgenau fertigzustellen.

Leistungen Haumann & Fuchs AG

- Tragwerksplanung

- Erstellen der Bewehrungspläne

- Erstellen der Stahlbauübersichts- und Werkstattzeichnungen

- Bewehrungsabnahmen

- Tragwerks- und Ausführungsplanung für Umbaumaßnahmen
  am Bestand

- Umbau Gärkeller Stahlbau  

 

Bilder Quelle:       www.chiemgau24.de

Text Quelle:         www.bayerische-staatszeitung.de

                            www.chiemgau24de.de