Neubau Überführungsbauwerk bei Schützing

14. Februar 2017

Das Titelbild zeigt das neue Überführungsbauwerk BW 03 über die B20 bei Schützing. Der Neubau des Überführungsbauwerks erfolgte im Zuge des dreistreifigen Ausbaus der Bundesstraße im Abschnitt Burghausen – Marktl am Inn und stellte eine spannende Ingenieuraufgabe für alle Beteiligten dar. Der gestalterische Anspruch und die vielfältigen Anforderungen aus Nutzung und Trassierung der sich kreuzenden Verkehrswege erforderten eine unkonventionelle Entwurfslösung, die in einer aufgelösten integralen Spannbetonkonstruktion gefunden wurde. Die Herausforderungen und Aufgaben bei Entwurf, Konstruktion und Ausführung der von der Haumann & Fuchs Ingenieure AG aus Traunstein geplanten integralen Spannbetonbrücke werden im Bericht ab Seite 116 der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Beton- und Stahlbetonbau2 – erschienen im Verlag Ernst & Sohn –  umfassend dargestellt und erläutert.