Prüfung der Haftzugfestigkeit

20. Dezember 2013

Prüfung der Haftzugfestigkeit 

Seit Kurzem verfügen wir über ein neues Haftzugprüfgerät und führen gerne für Sie die Prüfung vor Ort durch.

Die Prüfung der Oberflächenzugfestigkeit und der Haftzugfestigkeit von Betonflächen wird häufig begleitend bei der Ausführung von Bauarbeiten oder vorbereitend vor Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt. Die Prüfung hat zum Ziel die Eignung der Oberflächen im Hinblick auf eine ausreichende Oberflächenfestigkeit, die für die Haftung von Beschichtungen, Putzen, Estrichen, Anstrichen usw. notwendig ist, zu ermitteln.

Bei dieser Baustoffprüfung handelt es sich um eine zerstörungsarme Baustoffuntersuchung.

Das Gerät verfügt über einen integrierten, rückgekoppelten Motor, die Prüfung wird mit einer konstanten, verifizierbaren Belastungsgeschwindigkeit vollkommen automatisch durchgeführt.

Das Gerät ist in der Lage, sämtliche gemäß Spezifikation erforderlichen Parameter zu speichern:

  • Zeitpunkt und Datum der Prüfung
  • Größe der Prüfscheibe
  • Maximale Belastung
  • Automatische Berechnung der Haftfestigkeit
  • Belastungsgeschwindigkeit mit grafischer Darstellung
  • Dauer der vollständigen Prüfung
  • Versagensart

 

Messbereich des Gerätes
Zugkraft:  1.6 – 15.5 kN                        Prüfscheibe: 0,81 – 7.8 MPa

               360- 3485 ibf                                          118 – 1145 psi

 

Anwendbare Normen:
EN 1542, EN 1015-12, EN 1348, ISO 4624, BS 1881 Part 207, ASTM D4541, ASTM C1583, ASTM D7234-05, ASTM D7522, ZTV-SIB 9EN ISO 7500-1.

Anhand des Messprotokolls kann der Nachweis erbracht werden, dass die Prüfung tatsächlich mit der angegebenen Belastungsgeschwindigkeit durchgeführt wurde.

Die Kurve der Belastungsgeschwindigkeit wird zusammen mit den Prüfergebnissen gespeichert und kann zu Berichtszwecken auf einen PC heruntergeladen und sogar in Echtzeit angezeigt werden.

 

Unser Service

Gerne führen wir für Sie die Prüfung mit unserem Haftzugprüfgerät vor Ort durch – bitte kontaktieren Sie uns.